Scootec
Produkte

Know-How

1988: Karsten Schmeller konnte sein Hobby zum Beruf machen und begann seine Ausbildung zum Zweiradmechaniker bei einem Vertragshändler für die Marken Vespa (Piaggio), Zündapp, Herkules, Sachs, Briggs & Stratton, Ilo, Honda, Yamaha und Suzuki.

1991: Nach abgeschlossener Ausbildung folgte die Eröffnung von Scootec in einem alten Zechengebäude im Gewerbegebiet Hubert in Essen-Frillendorf.

1995: Scootec wird im Rennsport aktiv. Mit eigenem Rennteam im Segment für Schaltroller sowie Automatic-Scooter zeigt Scootec bis heute Engagement im Motorsport.

2007: Umzug von Scootec in die eigenen vier Wände: Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten konnte Karsten endlich das industriehistorische Backsteingebäude Am Schacht Hubert 31 beziehen und sein Handwerk in das passende Umfeld verlagern.

2012: Seit 25 Jahren lebt man bei Scootec Motorroller, von Zurücklehnen aber keine Spur. Aufgrund von schlechtem Basismaterial für Restaurationen (die Gebrauchtmärkte sind weitestgehend ausgetrocknet) und gesunkene Qualitätsstandards bei der Ersatzteilversorgung wird jede Aufgabe zunehmend zur Herausforderung. Ein Grund mehr, sich für Qualität und Know-How zu entscheiden.